IMG_5581

Wella Professionals: EIMI DRY ME

Ich bin großer Verfechter des Trockenshampoos. Es gehört mittlerweile genauso in meine Routine wie Zähneputzen. Für mich einfach das perfekte Produkt um das Haare waschen für einen Tag aufzuschieben und trotzdem Haare zu haben die super frisch aussehen. Ich benutze Trockenshampoo jedoch nicht um Fettrückstände zu decken, das ist mir dann doch etwas zu skurril. In diesem Falle greife ich dann doch zum herkömmlichen Shampoo. Nein, für mich ist Trockenshampoo der perfekte Begleiter wenn es darum geht die Haare aufzufrischen. Meine Haare sind am 2. Tag immer etwas platt und haben kaum noch Volumen. Trockenshampoo hilft mir mit ein paar Sprühern mein Volumen wieder zurückzugewinnen.
Umso mehr habe ich mich gefreut als ich erfuhr, dass ich das EIMI Dry Me Trockenshampoo (180ml/14.92€) dank Cosmo kostenlos testen darf.

IMG_5569

Ich habe in der Vergangenheit schon von Balea bis hin zu Batise (mein absoluter Favorit) viele Trockenshampoos ausprobiert. Viele haben mich überrascht, viele aber auch enttäuscht.
Ob das EIMI DRY ME seinen Sinn und Zweck erfüllt, seht ihr im Selbsttest.

IMG_5572

Wie ihr sehen könnt sind meine Haare vor allem an der Kopfpartie sehr plattgedrückt und ohne Volumen. Am Tag zuvor hatte ich mir die Haare noch gewaschen, sodass meine Haare immer noch gepflegt sind, ohne jegliche Fettrückstände.
Zu allererst der Geruch: Kann ich absolut nicht ausstehen. Dem Trockenshampoo kann ich das allerdings nicht gerade üble nehmen, da doch irgendwie alle Trockenshampoos diesen sehr sehr trockenen Geruch haben, der wahrscheinlich daher rührt, dass es durch die Trockenheit des Sprays, Fettrückstände aufsaugen soll. Ob man den Geruch nun also positiv oder negativ auffasst, ist jedem selbst überlassen.

IMG_5573

Und hier seht ihr, meine Lieben, den Grund warum man IMMER Trockenshampoo gut einarbeiten soll und auch wieder auskämmen soll. Auf dem Bild seht ihr die pudrige Konsistenz des Trockenshampoos, die in dem meisten Fällen weiß ist. Doch keine Sorge, nach durkämmen und durchwuscheln durchs Haar, verschwindet die weiße Farbe. Für mich hat sich durch die Konsistenz bezüglich dieses speziellen Trockenshampoos dennoch ein negativer Aspekt ergeben. Nach Auftragen des Trockenshampoos bis zur nächsten Haarwäsche spürt man regelrecht wie sich die Haare schwerer anfühlen. Auch wenn man durch die Haare durchfährt spürt man an manchen Stellen das Spray. Das Problem hatte ich bisher noch bei keinem Trockenshampoo und stört mich persönlich wirklich ungemein.

IMG_5576

Doch das Ergebnis? Das kann sich wirklich sehen lassen. Keine Spur mehr von platten Haaren. Stattdessen Volumen pur. Mit dem Ergebnis bin ich wirklich super zufrieden. Gerade nach einer harten Gym Session kann ich mir dieses Trockenshampoo wirklich gut vorstellen, da das Spray im Vergleich zu anderen Trockenshampoos mehr Partikel enthält, wodurch die Haare gleich viel griffiger und dicker ausschauen.
Insgesamt bin ich wirklich zufrieden mit dem Produkt. Aufgrund des unangenehmen Gefühls hat es mich leider nicht vom Hocker gehauen, aber das Ergebnis spricht nun mal einfach für sich. Ob man sich mit dem Gefühl anfreunden kann, ist jedem selbst überlassen- ich bin da noch etwas skeptisch.

Essence Lieblinge

PicMonkey Collage

Ihr Lieben,
heute möchte ich euch meine Lieblingsprodukte der Marke Essence vorstellen. Essence kennt wahrscheinlich jeder von uns. Ob im DM, Müller, Douglas oder aber auch Rossmann- sie ist überall vertreten. Umso wichtiger, dass wir uns die Produkte mal näher anschauen.

Ein Produkt welches ich nun schon mehr als 2 oder auch 3 Jahre verwende ist der Augenbrauenstift. Früher hatte ich immer die dunklere Nuance in Dark Brown, mittlerweile hat sich meine Haarfarbe jedoch etwas verwendet, wodurch ich nun lieber zu 04 blonde greife. Für mich ist dieses Produkt aus meiner Schminksammlung einfach nicht mehr wegzudenken. Man kann super präzise mit ihm arbeiten und er hält über den gesamten Tag.
Also nein Mädels KEINE SORGE- eure Augenbrauen verschwinden nicht beim nächsten Regenschauer (:

Ihr wollt sehen wie er aufgetragen aussieht? Scrollt doch einfach mal ein wenig durch unseren Blog. Meine Augenbrauen habe ich in den Beiträgen über Mascaras mit dem Stift gestylt.

Ein weiteres Produkt was mich wirklich überrascht hat ist die neue All About Nudes Lidschattenpalette, die seit gut 2 Wochen im Sortiment ist. Die Farbauswahl gefällt mir schon ungemein, doch auch die Pigmentierung gefällt mir super. Die Konsistenz an sich ist eher pudrig, wodurch man ab und an etwas aufpassen muss. Insgesamt aber ein super Produkt.

Über die Longlasting Lippenstifte Nude von Essence könnte ich Ewigkeiten mit euch reden. Ich besitze mittlerweile eine ganze Menge von ihnen. Sie gefallen mir so gut, da sie sich eher wie ein Lipbalm anfühlen und die Farbauswahl sehr dezent gehalten ist, wodurch sie perfekt für meinen Alltag sind. Mein Liebling ist 02 porcelain doll.
Und das letzte Produkt. Die I LOVE EXTREME Volume Mascara. Im letzten Jahr gab es einen riesen Hype um die Mascara, jeder hat sie sich geholt und auch ich war dabei und habe sie von Anfang an geliebt.

IMG_5519

Unboxing: Bloggerboxx

Es ist soweit! Die erste Bloggerboxx launcht in Deutschland. Und mit was für einen Crash. Die Blogger unter uns sind aus dem Häuschen und konnten es kaum erwarten.
Exklusivität stand bei der 1. Edition der Bloggerboxx ganz weit oben. So haben nur Leute diese Box erhalten die auf diversen Plattformen ihr Glück versuchten und die Box(x) gewannen. Und ich bin tatsächlich dabei (: ! Und eins kann ich vorwegnehmen: Von allen Beautyboxen die ich bisher besessen habe, ist dies mit Abstand die coolste.

bloggerboxx

Das Konzept hinter der Bloggerboxx ist ähnlich wie bei allen anderen Boxen. Für einen Festpreis (21€/Box) erhält man eine bestimmte Anzahl an ausgewählten Beautyprodukten. Der Unterschied ist jedoch: Pro Box sucht je ein bekannter Blogger seine Lieblingsprodukte für uns Abonnenten aus und teilt somit seine Holy Grails, wie man so schön zu sagen pflegt, mit uns.
Auch dass die Box(x) in einem Karton kommt gefällt mir persönlich super gut. Leute die öfters mal Beautyboxen ordern, wissen: Nach ziemlich kurzer Zeit schon, versinkt man förmlich in den Boxen. Hier hat man dieses horten Problem nicht.

IMG_5544

Die erste Box die diese Woche launchte wurde war ganz im Motto der Favoriten der berühmten, deutschen Modebloggerin Masha Sedgwick. (hier entlang zu ihrem Blog)
Was mir besonders gefällt sind diese kleinen, zuckersüßen Notizen die an jedem Produkt befestigt waren und erklärten warum sie diese so liebt. Eine wirklich schöne Idee. Doch kommen wir nun endlich zu den Produkten!

IMG_5525

Die ersten Produkte die ich auspackte waren diese 2 klassischen Farben der Marke Anny.
Rot ist man irgendwie meiner Meinung nach schon sehr gewohnt von Beautyboxen, wodurch dieser Nagellack zwar sehr schön ist, mich aber nicht von den Socken gehauen hat. Der Nudefarbene jedoch ist super schön und hat nach 2 Schichten ein wunderschönes Finish.

Es gibt zwei Nagellackfarben die immer passen: Rot & Rosé! Ihr bekommt beide!! Viel Spaß damit (:

IMG_5527

Das zweite Produkt ist ein Haar Styling Spray der Marke KMS California. Ich persönlich bin wirklich gespannt auf das Produkt und freue mich schon es ausgiebig testen zu können. Gerade weil es diese praktische Reisegröße hat ist es einfach super um seine Haare wann man möchte, schnell mal auffrischen zu können.

Nichts geht über coole Undone-Wellen! Mit dem Hair Play sehen sie gleich viel cooler aus. Try it!

IMG_5531

Weiter geht’s mit einer Mini Flasche des Multifunktionsöl von Nuxe. Auch super geeignet für Reisen. Da ich ja nun wirklich ein wahrer Öl-junkie bin wenn es rund um Körper, aber auch Haarpflege geht, freue ich mich riesig über diese kleine Flasche Brillianz. Dies wird definitiv auf den nächsten Trip mitgenommen!

Das Nuxe Oil ist ein Alleskönner, deswegen habe ich es auf Reisen immer dabei!

IMG_5540

Dieser Lippenstift? Absolut die Krönung!! Als ich erfuhr das sich ein Smashbox Lippenstift in der Box befindet, habe ich mich schon kaum mehr eingekriegt. Lange wollte ich schon diese Marke testen, kam aber einfach nie dazu. Tzja jetzt ist es soweit, und was soll ich sagen? Ich bin absolut begeistert.
Der farbe Fig habe ich erst nicht ganz getraut, da ich eigentlich ungern dunkle Lippenstifte trage. Ich bin einfach eher der Nude Typ. Doch dieser Lippenstift sieht einfach absolut klasse aus. Da bekenne selbst ich mich zur Farbe.

Dunkle Lippen sind einfach mein Markenzeichen, denn ohne fühle ich mich nicht komplett..^^

IMG_5537

Die Luxury Lashes Waterproof Volume Mascara von Catrice hat mich wirklich positiv überrascht. Normalerweise greife ich sehr selten zu der Marke Catrice. Nicht dass ich sie schlecht finde, mir fehlt einfach irgendwie der Bezug.
Diese Mascara hat mich schon mit ihrer Bürste suuuuper neugierig gemacht und der Verdacht hat sich auch bestätigt. Toller Auftrag und klasse Ergebnis. Für den Preis, den ich mal um die 5€ einschätze ist das Ergebnis gigantisch.

Selbst wenn ich nur ganz wenig Make-up verwende- Wimperntusche muss immer sein! The darker the better….

IMG_5534

Die Handcreme? An sich super. Die Marke Love Me Green gefällt mir im generellen sehr gut. Viele Produkte durfte ich schon testen und manche mochte ich mehr, manche weniger. Diese Handcreme gehört zu den Produkten die mir gut gefallen. Leider ertrinke ich langsam geradezu in Handcremen, wodurch ich mir ein anderes Produkt lieber gewünscht hätte. An sich ist die Handcreme aber absolut Top.

Abends vorm Schlafen gehen noch Handcreme macht nicht nur schöne Hände, sondern ist für mich ein Ritual! XOXO

IMG_5558

Den Knüller habe ich mir für den Schluss aufgehoben! Die Cara Sonnenbrille von Mister Spex.de ! Absoluter Hammer!!! Gerade bei Sonnenbrillen lebe ich nach dem Motto: Umso mehr, umso besser! Ich hatte ja kurze Zeit Bedenken, sie könnte mir nicht stehen, aber sie gefällt mir ausgesprochen gut. Gerade zu einem lässigen Look im Karohemd mit schwarzen Skinny Jeans ist diese Sonnenbrille ein absoluter Eyecatcher.

Bei dem Berliner Wetter weiß man nie, ob es gleich regnet oder die Sonne scheint, deswegen habe ich immer eine Sonnenbrille dabei!

Mein Fazit:
Die Bloggerboxx übertrifft alle Boxen die ich je besaß. Nicht nur liegt der Warenwert bei über 100€, doch auch die zusammenstellung der Produkte ist große Klasse.Auch dass sich in eine Beautybox mal etwas fashionlastiges, durch die Sonnenbrille, eingeschlichen hat gefällt mir super.
Ich bin schon super gespannt, ob die nächste Box(x) das Niveau halten kann und auch durch ihre Vielfalt und Persönlichkeit sich bewährt. Wünschen würde ich mir dass die Produkte in Zukunft erstmal geheim bleiben, denn bei dieser Box(x) wusste ich bereits welche Produkte enthalten sind. Und freuen wir uns nicht alle über den Überraschungseffekt?


Wird die nächste Box(x) auch so toll wie diese, werde ich mir die darauffolgende definitiv bestellen..
Im September launcht die Edition: Bloggerboxx Goes New York City. Zum bestellen geht’s hierentlang: Bloggerboxx


Unbenannt

Kleiderkreisel

Wer kennt das nicht? Der Kleiderschrank ist prallgefüllt, platzt aus allen Nähten. Doch leider mit den Dingen die man selbst nicht mehr (oder nie) trägt.
Lasst die schönen Stücke doch nicht in eurem Kleiderschrank vermodern, sondern verkauft sie. Das haben sich wahrscheinlich schon viele von uns gedacht. Kleidung verkaufen und von dem Geld neue kaufen. Ach, schön wärs!
Mit der Plattform Kleiderkreisel.de ist dies kein Problem mehr. Nach meinem bestell Fauxpas (s. hier) habe ich mein Glück versucht und meine ersten Teile im Shop angeboten. Und das ist kinderleicht.
Durch die Registrierung und die Bearbeitung deiner Daten wird dein Profil modifiziert. Und dann kann man auch schon loslegen und seine Artikel anbieten. Neben Verkauf ist auch Tauschen und Verschenken eine mögliche Option.

Unbenannt

Worauf sollte ich bei der Produktplatzierung achten?
Umso mehr Infos du den Adressanten geben kannst umso besser.
Umso unbenutzter der Artikel, umso gefragter wird er.
Umso bekannter die Marke, umso größer ist die Zielgruppe.
Die Bilder sollten eine gute Qualität haben und eine gute, am besten helle Belichtung.

ansicht

IMG_4840

Ist der Artikel hochgeladen, wartet man darauf dass jemand Interesse zeigt und einem mailt. Und da war ich wirklich begeistert. Für die Schuhe hat sich bereits nach 2h jemand gefunden. Und auch für eine Tasche die ich für einen wirklich hohen Preis verkaufen wollte, hat sich jemand nach 3 Tagen gemeldet.
Doch wie läuft das dann ab? Super leicht.

chat

Ist man sich über die Bestellmethode und den Versand einig (manche verhandeln auch noch. Darauf muss man sich allerdings nicht einlassen), gibt man seine Zugangsdaten an und schon ist die Hälfte erledigt. Empfehlen würde ich die Ware erst dann zu verschicken, wenn das Geld auf deinem Konto eingegangen ist.
Ich persönlich frage auch immer ob diejenigen Interesse an versicherten Versand haben, so ist man einfach auf der sicheren Seite im Falle eines Fehler der Post, die doch immer mal wieder passieren.
Ist der Artikel von dir an der Poststelle abgegeben ist der Verkauf auch abgeschlossen.
Durch Bewertungen die die Leute dir am Ende geben, wirkt dein Profil a) authentischer und b) seriöser, vorausgesetzt deine Bewertungen fallen positiv aus.

mitglied

Kleiderkreisel bietet die perfekte Plattform um seine Kleidung, die noch im guten Zustand ist für einen guten Preis verkaufen zu können. Der Verkauf selbst ist sehr persönlich und man kann alles selbst entscheiden. Somit gibt es weder Einschränkungen, noch musst du einen Teil deines Geldes an Kleiderkreisel abgeben.
Für mich die perfekte Seite um meinen Kleiderschrank wieder auf Vordermann zu bringen!

JumpsuitPicMonkey Collage

Paris Haul

Paris. Die Modemetropole schlechthin. Louis Vuitton reiht sich an Chanel, reiht sich an Dior, reiht sich an MCM, reiht sich an Michael Kors.. ach ich könnte immer so weiter schwärmen.
Inspirierend ist die Vielfältigkeit der Mode in der Stadt. Von Casual Denim Wear zu Extravaganz bis hin zum berühmten Pariser Chic ist alles vertreten.
Kein Wunder also, dass auch ich bei meiner Reise in die Stadt der Liebe durch das ein oder andere Kaufhaus gehen musste.

Gestartet habe ich im Sephora und habe auch nicht lange gefackelt.

IMG_5443IMG_5445

Zugeschlagen habe ich bei Marc Jacobs und das war ungelogen ein echter Kampf. Durch 4 Sephoras musste ich mich schlängeln, bis ich endlich diese Palette in der Hand halten konnte. Denn überall war genau No 3 ausverkauft. Doch begutachten wir doch einfach mal die Verpackung die einfach zu schön ist. Da fühlt sich der Shopping Trip ja schon fast an wie Weihnachten.

IMG_5440

Weiterhin habe ich den Prada Candy Duft gekauft, den ich euch bereits in meinem Prada First Impression Post vorgestellt habe. Da konnte ich natürlich mal wieder nicht widerstehen und diesen Duft kaufen

IMG_5439

Zuletzt habe ich mir bei Sephora noch eine Green Tea Maske gekauft sowie Reinigungstücher, denn so schlau wie ich bin, habe ich meine zuhause im warmen Deutschland vergessen.

Weiter gings dann auch schon zum Laden Kusmi Tee. Mit Kusmi tee liebäugelte ich schon eine ganze Weile, da es diesen bei uns im altbekannten Bäcker um die Ecke zu kaufen gibt. Da das Flair in Paris diesen zu kaufen, aber natürlich vieeeeel besser ist, musste ich mir diesen dort kaufen.

IMG_5430

Im großen Shoppingcenter Printemps, wo es Mode und allerlei anderes zu verboten, teuren Preisen gibt, kaufte ich mir dann meine allerersten Birkenstock. Bitte was? Ja richtig gehört. Birkenstock. Der eine mag sie, der andere hasst sie. Ich muss mich noch ein wenig an sie gewöhnen- das sie aber sehr bequem sind, ist unumstritten.

IMG_5432

Modetechnisch bin ich daraufhin in den Forever 21 gestolpert. Ziel? Pariser chic. Ich wollte unbedingt etwas kaufen das nur so nach Pariser Mode schreit. Ich denke das Ziel ist mir ganz gut gelungen.

F21PicMonkey Collage

Auch die Sonnenbrille habe ich dort gekauft, diese hat jedoch gerade mal diesen Tag überlebt.

Der nächste Stopp meines Shopping Trips war Mango. Hier habe ich von Casual bis hin zu einem sehr klassischen Look alles gefunden.

RockPicMonkey Collage

Sowohl der Rock als auch das Oberteil sind ganz schnell in meinem Einkaufkorb gelandet und wurden gleich mal ausgeführt auf einen Ausflug zum Eiffelturm bei Nacht.

JumpsuitPicMonkey Collage

Dieser Jumpsuit ist mein absolutes Highlight. Er fühlt sich supergeschmeidig auf der Haut an und man fühlt sich einfach super wohl. Absoluter Favorit.

BlusePicMonkey Collage

Das Hemd habe ich auch im Mango gekauft, den Pulli, wie unschwer zu erkennen jedoch bei Gap. Beides super reisetauglich und perfekt für einen kurzen Trip.
Und das wars auch schon… Oder doch nicht? Bis fast zur letzten Sekunde war ich mir sicher, dass es dies gewesen ist mit meinem Einkauf in Paris. Natürlich war ich noch bei Laduree und habe das ein oder andere Eis und die ein oder anderen Macarons gegessen. Doch dann kam in letzter Sekunde am Flughafen der teuflische Duty Free. Und ja, ich bin schwach geworden.

IMG_5457IMG_5450

So ist mal eben so dieses Set von Benefit in meinem Beutel gelandet und musste ganz ganz dringend auch noch mit.

Justfab

Just Fab- Meine Erfahrungen

Welche Frau kennt das nicht? Ständig wird man beschallt mit Angeboten über Angeboten, Reduzierungen, Reduzierungen. Erst bleibt man standhaft, doch dann locken bestimmte Marken so gezielt mit fast schon UNMÖGLICHEN Angeboten. Und was passiert? Richtig, Frau wird schwach.
So war es auch bei mir und dem Online Shop JustFab. Sehr lange schon liebäugelte ich mit dem Online Shop, man sieht Produkte auf Youtube, die Angebote im TV und den Social Medias. Man muss schon sagen, werbetechnisch ist der Shop ganz weit oben dabei. Als dann auch noch das Angebot 3 Schuhe zum Preis für 1, konnte ich nicht anders als zuschlagen.

Justfab

Natürlich musste ich mir gleich auch noch die anderen Styles anschauen und Musste mir dann natürlich auch noch eine Tasche kaufen.
Bei der Bezahlmethode kann man sich schließlich zwischen VIP Mitgliedschaft und regulärem Bestellverhalten entscheiden. Augenscheinlicher Unterschied ist, dass man bei der VIP Mitgliedschaft tatsächlich nur ein Paar der Schuhe zahlen muss, beim regulärem Versand jedoch alle. Nicht lange überlangt, VIP Mitgliedschaft beantragt. Das ich damit ein Abo eingegangen bin, war mir bewusst.

Justfab2

So kam das Paket nach gerade mal 2 Tagen warten an. Versand machte also schonmal einen sehr guten Eindruck. So packte ich das Paket aus und probierte der Reihe nach die Schuhe an. 1 Paar hat leider nicht gepasst, weiter habe ich mir dabei jedoch nichts gedacht und wollte es zurückschicken. In der Beschreibung stand schließlich man könne Styles umtauschen gegen andere Styles ODER sich einen JustFab Kredit zum Preis geben lassen.
Der Rückversandschein kam leider nie an, was für mich ein absoluter Fail im Kundenservice darstellt. Auch angeben konnte ich lediglich dass ich mir denselben Schuh wieder schicken lassen kann. Von einem Umtausch war an der Stelle schon lange keine Rede mehr. Mir blieb schließlich nichts anderes übrig als die Schuhe selbst weiterzuverkaufen auf Kleiderkreisel. (Review)

SneakersPicMonkey CollageespwhPicMonkey CollageEspaPicMonkey CollageTaschePicMonkey Collage

Kommen wir nun zum Haken der VIP Mitgliedschaft. Jeden Montagsanfang muss man, im Falle das man nichts kaufen möchte, Pausieren, um somit auftretende Kosten zu vermeiden. So weit so gut. Die Frist beträgt jedoch nur 5 Tage und wir kennen uns doch alle. 3, meinetwegen auch 6 Monate geht es gut und dann.. vergisst man es.
Da gibt es dann aber ja auch noch die Möglichkeit die Mitgliedschaft zu kündigen. Das man dafür aber tatsächlich beim Onlineshop anrufen muss, finde ich persönlich ziemlich dreist. Im heutigen Zeitalter sollte man doch erwarten können, dass solche Dinge leicht per E-Mail zu klären sind.

Justfab3

Der einzige positive Aspekt ist: Die zu verkaufende Ware sieht aus wie auf den Fotos und ist qualitativ nun wirklich nicht zu bemängeln. All die Sachen die gepasst haben, gefallen mir super gut und werden regelmäßig getragen von mir.
Dinge bei denen man sich unsicher sein muss, wie Schuhe oder Kleidung würde ich mir dort nicht mehr bestellen. Waren wie Taschen- eventuell. Wenn ich mich dann doch wieder verliebe.
Zwar stellt der Onlineshop seine Bedingungen sehr klar und deutlich, wodurch man keinesfalls von einer Abofalle oder Betrug reden kann. Ob das jedoch die richtige Methode ist, Kunden langfristig an sich zu binden, ist für mich zweifelhaft.
Mein Fazit ist somit: Kundenservice und Bedingungen sind wirklich sehr zu bemängeln, die Ware ist aber, in diesem Falle leider, sehr gut.

LIMG_5386

Lippies: First Impressions

Vor kurzer Zeit habe ich sowohl von L’oreal Paris als auch von Make up Factory Gewinne rund um die Lippen gewonnen. Wie ein kleines Kind warte ich dann immer sehnsüchtig auf den Postmann und muss mich dann erstmal selbst beruhigen, wenn ich es endlich in den Händen halte. Frau experimentiert natürlich sofort herum mit ihren neuen Schätzchen. Normal dass dies natürlich sofort im Chaos enden muss. Swatches hier, Swatches da. Auftragen, Abrubbeln. Sich selbst genaustens im Spiegel anschauen. Steht mir diese Farbe überhaupt? Gedanken schwirren durch den Kopf. Die Farbe ist zu stark, Man wirkt Clownmäßig. Aufgeben? Niemals. Es wird weiter herumexperimentiert und so weiter und so fort zieht sich der unendliche Teufelskreis.

LIMG_5404

Von L’oreal Paris habe ich die Gloss- Box To GO! Erhalten, in der jeweils von jeder „Sorte“ je ein Lipgloss enthalten war.

LIMG_5386


Sparkling: STUDIO 54
Cream: FIGHT FOR IT
Matte: THE BIGGER THE BETTER
Long-Lasting: BULLETPROOF


Natürlich gibt es noch andere Varianten als die die ich bekommen habe. Hier ein kleiner Überblick.

LIMG_5422

Ich muss ganz ehrlich gestehen. Ich war nie ein großer Fan von Lipglossen. Ich konnte einfach lange nichts mit ihnen anfangen und sie waren mir zu klebrig. Meine Meinung? – hat sich von grundauf verändert. Diese Lipglosse haben mich absolut überzeugt. Gerade die Matten und die long Lasting Glosse sind in ihrer Pigmentierung unübertreffbar und wirken schon wie ein Lippenstift+Gloss in einem.
Gerade wenn das Gloss so langsam dahinschwindet, wie so üblich, haben die Lippen immer noch eine schöne Farbe. Sie glänzen zwar nicht mehr, die Farbe bleibt aber noch lange lange bestehen.
Cream and Sparkling sind von der Textur eher wie ein Lipgloss überzeugen aber auch mit ihrer Pigmentierung. Man kann sie sehr leicht aufbauen, wodurch man eine wunderschöne Färbung erzielen kann.

LIMG_5417

Was mich zuerst irritiert hat, dann aber absolut begeistert hat ist der Applikator der Lipglosse.Er ist sehr gebogen, wodurch das Auftragen zum absoluten Kinderspiel wird. Natürlich, die Make up Kenner unter uns erkennen sofort dass der Applikator stark an den von YSL erinnert. Aber ganz ehrlich? Warum nicht, wenn diese Methode einfach super ist. Weiter so L’oréal!

LIMG_5407

Auch von Make up Factory habe ich ein Lippenprodukt erhalten, jedoch diesmal kein Lipgloss sonder ein Lippenstift. In super stark pigmentieren Rot. SUPER PIGMENTIERT. Trägt man den Lippenstift auf sieht man nur noch Rot, Rot, Rot- so intensiv ist die Farbgebung. Interessanter nebenfact? Die Textur erinnert mich stark an Mac Lippenstifte.

LIMG_5423LIMG_5427

Natürlich habe ich auch noch ein paar Swatches für euch vorbereitet.
Von links nach Rechts:
Sparkling. Cream. Matte. Long-Lasting und schließlich der Pure Red Lippenstift.
Welches Produkt gefällt euch am Besten?

SwatchesPicMonkey Collage

Un nein, ihr verschaut euch ganz und gar nicht. Der Lippenstift ‘Pure Red’ und der Lipgloss ‘Bulletproof’ sehen sich verdammt ähnlich.

IMG_4860

Gewinn: Alessandro International

Vor kurzer Zeit hatte ich bei einem Gewinnspiel auf Facebook der Marke Alessandro International mitgemacht- und hatte tatsächlich Glück!
Gefreut habe ich mich darüber unglaublich und habe die Tage darauf sehnsüchtig auf den Gewinn gewartet. Und dann kam er: Voller Vorfreude riss ich das riesengroße Paket auf um gleich mal alle Produkte ausgiebig zu begutachten.


Der Gewinn umfasst:
Dora Bag der Marke Star Mela
6 Nagellacke aus der Tropical Jungle Edition
3 Fußpflegeprodukte


Dora Bag
Die Dora Bag besticht definitiv durch ihre Detaillierung durch Bestickung der farbenfrohen, türkisen Tasche. Die Motive sind detailgetreu und wahnsinnig schön. Es erscheint mir schon fast als wäre es Handbestickt.
Innen bietet die Strandtasche/Shopper einen großen Stauraum, von dem Frau nur träumen kann.
Natürlich- die Tasche ist sehr Alternativ. Ob gut oder schlecht, darüber scheiden sich die Geister. Persönlich hätte mir die Stofftasche nicht ausreichend zugesagt, dass ich sie tatsächlich gekauft hätte. Doch nach längerem Anschauen ist die Tasche wirklich ihr Geld wert, da sie qualitativ hochwertig ist.
Für einen Bummel durch die Stadt würde ich sie nicht nutzen, doch für einen Strandurlaub ist sie wie gemacht und macht einfach Lust auf Sommer.

Dora BagPicMonkey Collage

Fußpflegeprodukte

Fußpflegeprodukte kommen in der Sommersaison doch wie gerufen. Man neigt doch immer wieder dazu diese Pflege ein wenig hinten anzustellen. Mit diesen kleiner Helferlein geht Fußpflege jedoch im Handumdrehen.
Pflegetechnisch umfasst das Ser den Pedix Feet Heel Smoothing Stick, der speziell für die Hornhautpflege entwickelt wurde sowie das Pedix Med Foot Mousse- Pflege und Schutz von Problemfüßen.
Mein heimlicher Favorit ist aber das Pedix feet Cooling Ice Spray.
Es ist super erfrischend an heißen Sommertagen oder aber auch nach langen Shopping Trips nach dem einem die Füße einfach nur noch weh tun. Da kommt dieses Spray einfach wie gerufen.

IMG_4869

Tropical Jungle Edition
Weiterhin habe ich nicht 1, nicht 2, nicht 3 – NEIN (!) 6 Nagellacke gewonnen.
Um genauer zu sein handelt es sich um Neon Lacke. Bisher hatte ich keinerlei Neon Lacke besessen aber ich war echt begeistert von diesen. Leichter Auftrag und wirklich extreme Farbabgabe, aber bevor ich weiter über sie spreche- seht selbst.

IMG_4858

IMG_4950IMG_4944IMG_4936IMG_4929IMG_4924IMG_4921

Ich bin super glücklich mit meinem Gewinn und werde noch lange Gebrauch von den Produkten machen. DANKE DANKE DANKE.

DSC_0289publish

Gesichtsreinigungsbürste FC 95 – Beurer

Mir wurde vor knapp 3 Wochen die neue Gesichtsreinigungsbürste FC 95 von Beurer zum Testen zugeschickt. (Link zum Produkt) – ca. 72€ –
Ich habe mich wirklich tierisch gefreut, also vielen lieben Dank an Beurer!! Auch vom Timing hätte es nicht besser passen können, da ein paar Wochen vorher bei meiner vorherigen Reinigungsbürste der Akku kaputt gegangen ist und ich sie somit nur „manuell“ benutzen konnte. Schon mal vorneweg zum Design der Gesichtsreinigungsbürste. Ich finde dieses ist unglaublich gut gelungen. Sie sieht sehr edel und „teuer“ aus und das Lila setzt super Akzente.

DSC_0299publish

Der Lieferumfang:

  • Die Gesichtsreinigungsbürste
  • 4 verschiede Bürstenaufsätze
  • 4 Schutzkappen
  • Eine Ladestation + Netzadapter
  • Gebrauchsanweisung

DSC_0275publish

Bei den Bürstenaufsätzen handelt es sich um einen für normale Haut, welcher wie der Name schon sagt für „normale“ Haut perfekt  ist und für die tägliche Anwendung geeignet ist. Der Bürstenaufsatz für sensible Haut, ist für Misch-Haut und fettige Haut gedacht und ebenfalls für die tägliche Anwendung geeignet. Die zwei besonderen Aufsätze sind einmal der Bürstenaufsatz für tiefenreinigendes Peeling, welcher für empfindliche Haut gedacht ist und einmal wöchentlich beim sanften Entfernen von überschüssigen Hautpartikeln mit einem Peeling zum Einsatz kommen soll. Der Andere ist für die porentiefe Reinigung vorgesehen und für alle Hauttypen geeignet. Dieser kann auch in der täglichen Anwendung Gebrauch finden und ist perfekt für die porentiefe Reinigung und Bekämpfung von vergrößerten und verstopften Poren.

Die Bürste ist laut Hersteller 6x Gründlicher als die manuelle Reinigung, was ja schon mal eine ordentliche Leistung ist. Natürlich lässt sich das so genau schlecht Nachweisen, aber ein Unterschied sollte bei so einer Differenz natürlich sichtbar werden. Zudem ist die Bürste Wasserfest, was meiner Meinung nach auch sehr wichtig für solch ein Produkt ist. Schließlich kommt sie im Bad und bei der Gesichtsreinigung ziemlich oft mit Wasser in Berührung. Somit ist sie aber auch perfekt für die Anwendung in der Dusche, wenn es mal schnell gehen muss.
Das besondere an der Bürste ist jedoch die, wie ich sie nenne, „20 Sekunden Regel“. Dabei geht es darum, dass laut dem Hersteller perfekte Ergebnisse erzielt werden können, wenn jede Hautpartie (Stirn und Backen) jeweils 20 Sekunden pro Behandlung gereinigt werden. Um dies dem Benutzer möglichst leicht zu machen, ist in der Bürste ein kleiner Timer eingebaut.  Nach jeweils 20 Sekunden stoppt die Bürste kurz und man kann bei der nächsten Hautpartie weiter verfahren. Nach insgesamt 60 Sekunden schaltet sich die Bürste von alleine ab. Eine längere Behandlung wäre für die Haut nicht gut und könnte sie zu sehr reizen. Das die Bürste nach 60 Sekunden aus geht, war ich schon von meiner alten Gesichtsreinigungsbürste gewohnt, aber die „20-Sekunden-Regel“ war mir neu. Allerdings finde ich, ist das eine wirklich tolle Sache und auch wenn man sich nicht an die 20 Sekunden halten möchte ist dies auch möglich. Empfehlen würde ich es aber.
Desweiteren verfügt die Bürste über 3 verschiedene kreisförmige Rotationsstärken, welche durch erneutes kurzes drücken des Power-Knopfes gewechselt werden können. Die erste Stufe ist meiner Meinung nach perfekt für die 20 Sekunden ausgelegt, da ich bei dieser Intensität das Gefühl habe, meine jeweilige Hautpartie innerhalb dieser 20 Sekunden ausreichend gereinigt zu haben. Stufe zwei benutze ich immer dann, wenn es etwas schneller gehen soll. Ich habe wesentlich schneller das Gefühl mein Gesicht zur Genüge gereinigt zu haben und kann somit meist schon nach 40 Sekunden insgesamt, das Gerät ausschalten (langes Drücken auf den Power-Knopf). Die 3te Stufe ist mir persönlich zu stark und somit hat sie bei mir noch keinen Einsatz gefunden, aber das es sie gibt, ist natürlich trotzdem nicht von Nachteil.
Eine weitere Besonderheit ist die oszilliierende Rotation, welche für die besonders gründliche Reinigung gedacht ist und so ein glattes und weiches Hautgefühl hinterlassen soll. Um diesen Modus einzuschalten, gibt es einen extra Knopf, welcher sich direkt unterhalb des Power-Knopfes befindet. Mir hat es dieser Modus besonders in Verbindung mit dem Bürstenaufsatz für porentiefe Reinigung angetan. Die Bürste zieht sich quasi von alleine über das Gesicht und man kann richtig sehen wie die Haut ein bisschen verschoben wird. Immer in kurzen Abständen nach links und rechts. Das Ganze ist aber keinesfalls unangenehm, ich finde es sogar irgendwie lustig. Tatsächlich fühlt sich nach dieser Behandlung das Gesicht glatter und weicher an und auch in Verbindung mit der Bürste hat man wirklich das Gefühl sein Gesicht perfekt gereinigt zu haben.

Die Bürstenaufsätze:

Ich habe sie alle einmal probiert und kann von vorhinein sagen, dass ich alle wirklich klasse finde.
Angefangen habe ich mit dem Aufsatz für normale Haut und so ist auch der Aufsatz. Normal. Keine Besonderheiten, weder positiv noch negativ. Für Leute mit normaler Haut, welche keine wirklichen Ansprüche hat und auch nicht sonderlich sensibel ist, ist dieser Aufsatz definitiv ausreichend.
Dann kam für mich auch schon die Peelingbürste das erste Mal zu Einsatz und ich finde auch diese wirklich gut. Man merkt sofort den Unterschied. Die Reinigung fühlt sich wesentlich Gründlicher an und auch das Design des Aufsatzes ist nicht mehr ganz so schlicht. Das lila „Kreuz“ deutet schon auf eine gründlichere Reinigung hin. Trotzdem ist sie unheimlich sanft zur Haut und man hat nie das Gefühl die Bürste würde über die Haut schrubben oder kratzen. Alles super angenehm.
Dann gibt es da noch den Bürstenaufsatz für sensible Haut, welcher ebenso wie der für normale Haut, für die tägliche Anwendung gedacht ist. Da ich unter Misch-Haut und fettiger Haut leide, war dieser Aufsatz auch perfekt für mich. Die Reinigung ist auch hier wieder spürbar gründlich und trotz allem super sanft. Ja auf jeden Fall sanfter als die anderen 2 Aufsätze. Auch hier ist der Unterschied wieder spürbar. Die zwei Lila Kreise auf der Bürste sind  also nicht nur wirklich schick sondern erfüllen auch ihren Zweck.
Als letzes gibt es da noch den Aufsatz für die porentiefe Reinigung und auch dieser hat es mir wirklich angetan. Er ist im Gegensatz zu den anderen Aufsätzen nicht mit weichen, langen Borsten, sondern mit kurzen stoppeln aus Gummi. Da war ich ja schon erst skeptisch ob der auch wirklich so angenehm zur Haut ist aber ja auch dieser Aufsatz ist mehr als gelungen. Dieser Aufsatz reinigt für mein Empfinden am Gründlichsten, ist aber auch am unsensibelsten.

DSC_0277publish

DSC_0283publish

Ich habe meine perfekte Bürstenaufsatzkombi nach knapp 3 Wochen testen gefunden:

  • Morgens: der Aufsatz für sensible Haut (ein sanfter Start in den Tag)
  • Abends: der Aufsatz für porentiefe Reinigung (damit der Dreck des Tages von meiner Haut kommt)
  • Einmal die Woche: der Aufsatz für tiefenreinigendes Peeling

DSC_0289publish

Fazit:

Ich kann euch diese Gesichtsbürste wirklich nur von ganzem Herzen weiter empfehlen! Mein Hautbild ist sichtbar besser geworden und ich bin wirklich begeistert. Sowohl vom Aussehen, wie auch von der Leistung. Das Preis-Leistungsverhältnis ist wirklich gerechtfertigt, da die Bürste eine wirklich klasse Leistung erbringt und es auf der Markt noch weit aus teurere Modelle gibt, die auf keinen Fall viel besser sein können.  Zudem sind die Bürstenaufsätze (welche knapp 3 Monat halten) auch gar nicht so teuer zum nachkaufen –ca. 15€ und auch die Akkuleistung ist wirklich richtig gut. Als ich die Bürste erhalten habe, habe ich sie erst einmal komplett aufgeladen. Das nächste Mal geladen habe ich erst nach 2 Wochen 2mal täglicher Nutzung und selbst da wäre es noch nicht unbedingt nötig gewesen. Da ich demnächst 10 Tage im Urlaub bin überlege ich wirklich die Ladestation zu Hause zu lassen, obwohl sie ja eigentlich wirklich platzsparend ist. Also ein fetter Daumen hoch an dieses Produkt und wer von euch momentan auf der Suche nach einer elektrischen Gesichtsbürste ist, sollte sich diese auf jeden Fall mal genauer anschauen!!

IMG_4820

Secret of Perfect Hair by Sebastian Böhm

Haare wie ein Star- wer träumt nicht davon? Promi Friseur Sebastian Böhm macht es möglich! Mit seiner überschäumenden Kreativität, seiner Leidenschaft für Styling und Schönheit sowie seiner erprobten Expertise, hat er für dich eine Produktlinie kreiert, mit der auch du perfekte Frisuren zaubern kannst.

Und genau aus dieser Produktlinie darf ich dank QVC die White Truffle Hair Mask testen! (200ml/19.75€ – Exklusiv auf QVC erhältlich)
Neben der Haarmaske verfügt die Produktlinie außerdem über Shampoo, Conditioner, Spray, Mousse etc.
Das hört sich doch alles mehr als vielversprechend an. So bin ich schon mit guter Laune und Motivation in den Test gestartet und eins kann ich vorwegnehmen- die gute Laune blieb!

IMG_4820

Doch bevor wir uns dem Produkt widmen.. Wer ist denn eigentlich Sebastian Böhm?
Den jungen Magedeburger zeichnet besonders sein Stilgefühl, Perfektionismus und Ehrgeiz aus. Er selbst ist nicht nur Friseurmeister und Salonbesitzer, sondern obendrein noch ein gefragter Stylist, Promis inklusive. So stylt er Sänger Bill Kaulitz der Band Tokio Hotel, Schlagersängerin Andrea Berg, aber auch Stars wie Kelly Osbourne.
Da steigen die Erwartungen zum Produkt ja umso mehr. Natürlich schwirrten mir automatisch während des Testzeitraums Fragen durch den Kopf wie: Bewirke ich dasselbe Resultat beim Auftragend er Maske, wie wenn er es machen würde oder vereinfache ich die Pflegewirkung der Haarmaske durch fehlende Fachkompetenz?

IMG_4822


Die Anwendung an sich ist super simpel gestaltet.
Die Haarmaske wird in das feuchte oder aber auch in das trockene Haar von den Spitzen her eingearbeitet, der Ansatz wird dabei ausgespart. Die Einwirkzeit sollte möglichst lang betragen, damit die Pflegesubstanzen effektiv in das Haar eindringen können.
Auswaschen sollte natürlich keinesfalls vergessen werden!


Mein Fazit
Nach 3 wöchiger Testphase bin ich absolut zufrieden mit dem Produkt. Es ist einfach verwendbar und pflegt die Haare definitiv um einiges besser als jegliche Drogeriemasken die ich bisher verwendet habe. Meine Haare fühlen sich nach jeder Anwendung geschmeidig und glatt an.
Die Maske selbst habe ich alle 3-4 Tage auf meine Haare aufgetragen und etwa 10 min im feuchten Haar einwirken lassen. Eine extra Packung Pflege habe ich meinen Spitzen gegönnt. In diese habe ich etwa alle 2 Tage die Haarmaske eingeknetet- diesmal im trockenen Haar für etwa 30 min.
Eine Veränderung der Haarstruktur konnte ich nur in meinen Spitzen feststellen, Haarstruktur würde ich dies jedoch nun auch nicht benennen wollen. Meine Spitzen fühlen sich einfach gesund an. Und das mag schon was heißen, denn meine Spitzen sind sonst doch öfters mal etwas stumpf und borstig. Ansonsten kann ich jedoch keine Strukturunterschiede feststellen.
Ob ich mir die Maske nachkaufe? Ich war bzw. bin super zufrieden mit dem Produkt. Es hat definitiv seinen Sinn& Zweck erfüllt und hat meine Haare nicht negativ beeinflusst. Da ich jedoch auch keine großen Veränderungen sehen konnte, denke ich dass ich mir die Maske eher, aufgrund des doch etwas höheren Preises, nicht nachkaufen würde.
Insgesamt ist es aber, egal wie man es dreht und wendet, ein klasse Produkt.
Chapéau Sebastian!

IMG_4826

Ich habe es mir nicht zur Aufgabe gemacht, die Menschen schön zu machen- das sind sie von allein. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, sie glücklich zu machen – Sebastian Böhm